„Liebling, ich liebe dich“ ist ein wirklich lustiges Warm-up-Spiel, das auch mit den momentanen Hygienevorschriften super gespielt werden kann. Vor allem mit jüngeren Minis klappt es gut, da sie noch unbefangener sind. Du brauchst dazu nur 8-15 Spieler.

Es ist wieder soweit und wir haben gleich einen ganzen Korb voller Ideen für den Herbst für euch. Und auch dieses Mal sollte für jeden was dabei sein für drinnen und draußen, zum runterkommen und aktiv werden.

Heute gibt es ein paar Tipps und Inspirationen für eine richtig coole Schnitzeljagd. Das schöne an so einer selber organisierten Schnitzeljagd ist ja, dass man sie ganz leicht an die Gruppe und die Vorstellungen anpassen kann.

Heute gibt es mal etwas für die Geschicklichkeit – wir bauen uns eine eigene Murmelbahn! Dafür braucht ihr nicht wirklich viel. Wahrscheinlicht habt ihr das meiste davon schon daheim. Das tolle an dieser Bahn ist, dass sie eurer freien Gestaltung überlassen ist und ihr sie auch jeder Zeit einfach umbauen könnt.

Heute gibt es ein ganz schnelles Warm-Up Spiel für euch. Dafür braucht ihr nur mindestens fünf Leute (am besten natürlich mehr, dann ist es auch nicht ganz so schnell vorbei), eure besten „Todesschreie“ und genug Platz für einen Kreis.

Achtung: Dieser Artikel ist unbezahlte Werbung, das Buch ist selbst gekauft und dieser Beitrag aus freien Stücken und eigener Überzeugung geschrieben! Das Buch „HOPE“ ist ein kleines, dünnes Gebetsbuch, das viele kurze und längere Gebete für Impulse, Jugendgottesdienste, den Beginn von Ausflügen und vieles mehr bietet. Weil die Texte von Jugendlichen geschrieben wurden, eignet sich das Buch besonders gut für die Arbeit mit den Ministranten.

Heute bringen wir mal etwas Licht ins Dunkle! Und zwar mit wunderschönen Kerzen in Eierschalen! So haben meine alten Adventskranzkerzen und die Eierschalen vom letzten Backen doch noch eine gute Verwendung! Diese Bastelidee ist am besten mit älteren Teilnehmern durchzuführen und auch mit nicht zu vielen, da es sonst schnell langweilig werden kann!

Nach der Sommerpause haben wir jetzt wieder ein Kennenlernspiel für euch, das sich aber, je nachdem welche Fragen ihr auswählt auch super eignet um sich nach den Ferien auszutauschen oder noch besser kennenzulernen.

Heute gibt es einen kleinen Impuls für Euch. Nehmt euch doch kurz Zeit dafür und schwelgt in Erinnerungen und Momenten.

Eine Pinnwand kann man leicht und stilvoll selbstkreieren. In einer Gruppenstunde könnt ihr entweder jeder seine eigene kleine oder als Gruppe zusammen eine große Kaktus-Pinnwand basteln. Ihr könnt die Pinnwand zum Beispiel zum Anpinnen von Gruppenregeln oder dem Gottesdienstablauf nutzen. Wenn jeder eine eigene Pinnwand bastelt, könnte jeder Grüppling Wünsche oder Themenvorschläge für die Gruppenstunden hinhängen.

Mehr anzeigen