Ninja

Ninja ist ein Gemeinschaftsspiel, das man mit 5 – 15 Mitspielern gut spielen kann. Bei weniger Spielern ist es eben sehr schnell vorbei und bei mehr wird es irgendwann langweilig, weil man zu lange warten muss bis man selber wieder dran ist. Eine Runde dauert zwischen 10 und 15 Minuten.

Für den Anfang stellen sich alle Spieler eng in einem Kreis auf. Die Fußspitzen dürfen sich gerne berühren und selbstverständlich dürft ihr euch wie vor einem richtigen Kampf auch gerne verbeugen.

Klärt ab, wer der Startninja sein soll und beginnen darf. Der Startninja zählt dann von 3 rückwärts und bei „0“ springen alle Mitspieler mit einem lauten Ninja -Schrei nach hinten, aus dem Startkreis heraus. Lustiger wird es, wenn alle Spieler in einer typischen Ninjapose stehen bleiben und so verharren.

Nun kann das Spiel beginnen. Der „Startninja“ fängt an und versucht mit einer einzigen flüssigen Bewegung (also auch ohne Richtungswechsel), mit der Hand die Hand bzw. je nach Schwierigkeitsgrad gilt auch der ganze Unterarm oder Arm, eines anderen Spielers zu erreichen und abzuschlagen. Das muss natürlich nicht zwingend die Hand des Nebenmannes sein, sondern kann irgendein Spieler in der Nähe sein. Schaffst du es, die Hand eines Mitspielers abzuschlagen, muss dieser die getroffene Hand auf den Rücken legen und darf diese für den Rest des Spieles nicht mehr benutzen. Der „angegriffene“ Ninja darf natürlich dem Schlag auch ausweichen und seine Hand wegziehen.

Nach dem „Angriff“ müssen beide Ninjas in dieser Pose verharren, bis sie selbst wieder an der Reihe sind mit einem Angriff oder eben angegriffen werden und ausweichen müssen.

Nun darf der nächste Mitspieler (im Uhrzeigersinn) einen Angriff wagen. Hat ein Ninja beide Hände „verloren“ ist er leider ausgeschieden und darf jetzt Schiedsrichter sein. Ziel des Spiels ist es natürlich, als letzter Ninja auf dem Spielfeld zu stehen. 

Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachspielen 

Franzi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0